Lesemodus Header

Ortsschild von Lieusaint

Lieusaint ist nun seit einigen Jahren die Partnerstadt von Blomberg. Seitdem hat sich dort viel verändert, denn die Stadt in der Nähe von Paris wächst stetig und es gibt jedes Jahr etwas Neues zu entdecken. Wir wollen euch Lieusaint hier vorstellen.







Frühgeschichte:

Kirche St. Quintian

Lieusaint ist älter, als es auf den ersten Blick aussieht. Ursprünglich war das Gebiet des heutigen Lieusaint dicht bewaldet und diente dem Königshaus der Merowinger als Jagdrevier. Im 12. Jahrhundert nach Christus entstand eine kleine Ortschaft. Diese Entwicklung wurde durch den Bau einer Kirche zu dieser Zeit begünstigt. Die Kirche wurde dem heiligen St. Quintian gewidmet, einem Heiligen mit Heilkräften, der hier am 16. Juni 669 gestorben sein soll. Die Kirche ist bis heute gut erhalten und trägt immer noch seinen Namen. Etwas später wurde in der Nähe der Kirche noch ein Krankenhaus errichtet.

Geschichte:
Die heute sichtbare Stadt Lieusaint nahm allerdings erst in der zweiten Hälfe des 19. Jahrhunderts Gestalt an.

Das Rathaus

Am 10. Dezember 1969 beschließt die französische Regierung die Gründung neuer Städte in Hauptstadtnähe, um für einen Wachstum der Region Île de France weiteren Raum zu schaffen. Es wird ein Ausbau um die Kleinstadt Melun beschlossen und die Gemeinde Sénart gegründet. Zu dieser Zeit hatte Lieusaint gerade einmal 800 Einwohner. In den folgenden Jahren wurden insgesamt 8 Kommunen in der Region Seine-et-Marne ausgebaut. Am 14. Juli 2000 nimmt dieser Ausbau pünktlich zur Jahrhundertwende neue Gestalt an. In diesem Jahr wurde feierlich das Carré Sénart gegründet. Hier sollten mitten auf einer Wiese Einkaufzentren, Kinos, Restaurants und Hotels entstehen. Dafür wurden großzügige Straßen, ein Kanal und eine Buslinie angelegt. Außerdem wurde 2002 die blaue Dame, eine mythische Gestalt aus alten Sagen der Gallier als Symbol der Stadt eingeführt. Ihr zu Ehren wird in Lieusaint seither jedes Jahr ein Stadtfest gefeiert.
Die Strategie der Verwaltung ging auf.

Einer der Seen

So zählte die Sadt bereits im Jahr 2005 über 10.000 Einwohner und diese Zahl nimmt stetig zu.
Im Jahr 2007 legte man zur Verbesserung der Trinkwasservorkommen ein 30 Hektar großes Natur- und Wasserschutzgebiet an. Dieses entwickelt sich bis heute zu einen beliebten Naherholungszentrum.



Lieusaint heute:
Nach einer Zählung hatte Lieusaint am 1. Januar 2013 10.711 Einwohner und bedeckte eine Fläche von 1196,93 Hektar (davon 742,99 ha vollständig bebaut). Die Einwohner Lieusaints werden Lieusaintais genannt.

Sehenswürdigkeiten in und um Lieusaint:
Kirche St. Quintian- Die Kirche im Stadtzentrum Lieusaint ist alleine schon ihres Alters wegen eine Attraktion.

Vaux le Vicomte


Théâtre de la Mezzanine- Das 1979 von Regisseur Denis Chabroullet gegründete Theater hebt sich mit seinen Produktionen oft von anderen Schauspielhäusern ab.
Vaux le Vicomte- Dieses vor 350 Jahren errichtete Schloss im Stil des Barock befindet sich nur 20 km von der Stadt Lieusaint entfernt. Es wurde im Auftrag Nicolas Fouquet, eines französischen Finanzministers unter Louis den 14. erichtet und sein von André Le Nôtre gestalteter Garten bildete das Vorbild zahlreicher Barockgärten, wie denen in Versailles oder Herrenhausen.

Fontainebleau- Dieses beeindruckende Schloss befindet sich etwa 32km von Lieusaint entfernt und ist die schönste Sehenswürdigkeit der Gegend.

Verkehr:
Lieusaint profitiert von seiner unmittelbaren Nähe zu Paris (ca. 50km zum Stadtkern). Direkt neben der Stadt verläuft die Autobahn A5 und die Francilienne (Straßenring um Paris). Wenn man allerdings möglichst schnell nach Paris kommen möchte, sollte man auf Grund der vielen Staus die RER Linie D nehmen. Auch ein Bahnhof befindet sich etwas außerhalb der Stadt. Eine weitere Möglichkeit der bequemen Reisens von und nach Lieusaint bildet der Schnellbus T-Zen. Dieser steht nur selten im Stau, da er ein eigendes Straßennetzwerk benutzt.

Bilder:
Bilder von Lieusaint finden Sie in unserer Lieusaint Galerie!

Quellen:
  1. Internetauftritt Lieusaints